wealthlab österreich

Wealth-Lab 7 ist nicht nur bei internationalen Tradern in USA beliebt, sondern auch bei uns in Österreich. Immer mehr Trader in unserem Land erfreuen sich dieser professionelle Backtesting Software. Aber warum Wealthlab Österreich?



Wealth-Lab verfügt über zahlreiche Diagrammstile, und du kannst sogar deinen eigenen erstellen. Arbeite mit Diagrammen in jeder Zeitskala, einschließlich Tick- und Volumenbalken. Kommentiere deine  Diagramme mit Trendlinien, Fibonacci und anderen Zeichenwerkzeugen.

Gute Daten für das Backtesting sind das Rückgrat jeder Backtesting Software. Wealth-Lab unterstützt Dutzende von Datenanbietern, und Wealth-Lab bietet die erstaunlichen Wealth-Data direkt nach der Installation an. Dazu gehören dynamische DataSets wie der Dow 30 und der Nasdaq 100, die die realen Änderungen der Indizes im Laufe der Zeit enthalten.

Kein Programmierer? Kein Problem. Jeder kann Drag-and-Drop ausführen … und das ist alles, was du hier brauchst, um die Arbeit zu erledigen. Unzählige Variationen - einfacher als die "einfachste (leichteste) Sprache".



Backteste und optimiere ein Instrument oder ein ganzes Portfolio. Verwende einen großen Index wie den Nasdaq 100 und erhalten eine genaue Simulation, die sich ändernde Gegebenheiten berücksichtigt! Teste alles. Mond Phase? Wie viele Zentimeter Schnee im Central Park? Mach es einfach!

Du hast eine Strategie entwickelt und getestet, die funktioniert, jetzt ist es Zeit für den echten Kampf mit Mr. Market. Lasse Wealth-Lab die Trades deiner Strategien mit Echtzeitdaten auslösen und automatisiere die Auftragserteilung mit einer von mehreren Live-Brokerage-Verbindungen, die angeboten werden.

Unzählige Leistungsmetriken, Grafiken und Berichte. Dies gilt auch für Optimierungen, einschließlich der 3D-Grafiken „Parameterstabilität“. Wie der Rest von Wealth-Lab ist dies alles mit Erweiterungen erweiterbar, die bereitgestellt werden, oder du kannst sogar eigene erstellen.



System of Systems

Mit Wealth-Lab 7 ist es möglich, mehrere Aktien Portfolios zu einem META System zusammenzufassen. Warum sollte man das tun? Nun, einfach um die Equity Curve zu glätten und den Draw Down zu reduzieren.

 

Über einen Verteilungsschlüssel kannst du entscheiden, inwieweit deine jeweilige Strategie eine Gewichtung erhält.


Was ist eine Position Priority?

Stelle dir einmal vor, du hättest 25.000 EUR auf deinem Aktien-Account und handelst mit einem Verteilungsschlüssel von 20 %, d.h. du kannst maximal bei einem Hebel 1 gleichzeitig 5 Aktien Trades eröffnen.

 

Was ist jetzt aber, wenn du 8 Handelssignale aus dem Handelssystem vorgeschlagen bekommst? Woher weißt du, welche 5 Aktien du jetzt von den 8 empfehlenden traden sollst?

 

Hier hilft dir die Position Priority. Damit hast du die Möglichkeit, eine Reihung der Aktien-Signale vorzunehmen:

Wähle in wealthlab einen von über 100 Indikatoren und bestimme, welche Priorisierung du deinen Handelssignalen verpasst. 

 

Möchtest du mehr darüber erfahren, dann schaue dir gleich einmal rechts meinen kostenlosen Onlinekurs an.